Pflegetipps

Wie funktioniert das mit dem Nano-Effekt?

markilux-Markisen gibt es jetzt mit dem sogenannten Nano-Effekt. Dies betrifft die Stoffkollektion sunsilk snc und die Ausstattungsvariante Lounge für die Markisengestelle. Die Wirkung des Effekts kann man sich am einfachsten so vorstellen, dass auf der Oberfläche von Gewebe und Gestell mikroskopisch feine Härchen oder Stacheln sind, die vermeiden, dass z. B. Regenwasser oder Schmutz mit der Oberfläche direkt in Berührung kommt. Weil die Härchen eine extrem kleine Oberfläche an ihrer Spitze haben, liegt alles nur leicht oben auf. Das Bild ist z. B. von den Wasserläufern bekannt. Das erklärt auch, wieso ein Regenfall die Markise von Schmutz reinigen kann. War es bei herkömmlichen Markisenstoffen ratsam, die Anlage einzufahren, um ein "Festbacken" des feuchten Schmutzes auf dem Stoff zu verhindern, empfehlen wir, die sunsilk SNC-Stoffe bei Regen ausgefahren zu lassen - wenn es keinen Starkwind oder Sturm gibt.

 

Wie kann ich Markisenstoffe aus Acryl reinigen?

Staub mit einer weichen Bürste im trockenen Zustand entfernen. Laub und ähnliche Verschmutzungen sofort entfernen. Kleine Flecken mit einem handelsüblichen, vorzugsweise mit flüssigem Feinwaschmittel versetzten Wasser (Wassertemperatur ca. 30° C, Seifenlösung 5 %) beseitigen. Mit Wasser gründlich nachspülen bis Waschmittelrückstände restlos entfernt sind. Markise, wenn möglich nur im trockenen Zustand einfahren!
        Muss die Markise nass eingefahren werden, diese sobald wie möglich zum Trocknen wieder ausfahren. Durch Eigengewicht des Tuches ist ein Durchhang möglich, der sich im nassen Zustand erhöht. Diese Erscheinung beeinträchtigt die Funktion und Laufeigenschaften der Markise nicht.
        Das Markisentuch ist mit Spezialimprägnierung ausgerüstet, die sich bei jeder Reinigung verringert. Für eine Nachimprägnierung kann handelsübliche Zeltimprägnierung benutzt werden. Durch eine Neuimprägnierung kann aber kein Neuzustand des Stoffes erreicht werden.

 

Wie kann ich markilux-Markisen, die mit Tüchern aus sunsilk snc bespannt sind reinigen?

Extrem starke Verunreinigungen können mit einem Wasserstrahl (kein Hochdruck) abgespült werden. Dabei das Tuch von beiden Seiten reinigen und die Markise im ausgefahrenen Zustand trocknen lassen. Falls erforderlich, Schwamm oder weiche Bürste mit geringer Menge Feinwaschmittel und max. 30° C warmes Wasser verwenden, starke Reibung vermeiden. Abschließend das Tuch mehrfach mit Frischwasser nachspülen und trocknen lassen.

 

Was passiert mit meiner nassen / feuchten Markise?

markilux-Markisen fürchten weder Regen noch Tau. Es schadet also nichts, wenn das Tuch mal nass wird.
        Das Tuch selbst bildet keinen Nährboden für Leben. Auf dem Tuch setzen sich im Laufe der Zeit jedoch Staub und andere Schmutzpartikel ab, auf denen sich Pilze (Stockflecken) oder Moos entwickeln können. Deshalb sollte das Tuch nie für längere Zeit feucht bleiben. Am besten, Sie fahren nach dem Regen die Markise sofort zum Trocknen wieder aus oder lassen sie gleich ausgefahren.
        Bei Tüchern aus sunsilk SNC empfehlen wir, die Markise im Regen ausgefahren zu lassen, damit das Wasser den selbstreinigenden Effekt in Gang setzt. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass Ihre markilux mit so viel Gefälle eingestellt ist, dass das Wasser zuverlässig ablaufen kann (ca. 15°). Auch diese Markisentücher sollten aber nicht lange Zeit feucht eingewickelt sein.